Grüne Smoothies

 Grüne Smoothies sind mehr als ein Getränk. Grüne Smoothies repräsentieren auch Lifestyle, Gesundheitsbewusstsein und Fitness. Kein Wunder also, dass diese Erfrischungsgetränke immer beliebter werden. Nicht nur Profisportler und Vegetarier greifen zum Smoothie, auch Otto Normalverbraucher gönnt sich immer öfter einen großen Schluck Gesundheit.

Chlorophyll für den Körper

Chlorophyll ermöglicht den Pflanzen die Photosynthese, hilft aber auch dem menschlichen Organismus auf die Sprünge. Dem Chlorophyll wird nicht nur eine reinigende Wirkung nachgesagt, es unterstützt auch die Blutbildung und sorgt für eine gesunde Darmflora. Mit grünen Smoothies können auch Salatverweigerer ihrem Körper Gutes tun. Die zahllosen Varianten der Zubereitung sorgen darüber hinaus auch für geschmackliche Abwechslung.

Die Basics für einen grünen Smoothie

Die Basiszutaten für einen gesunden Smoothie sind grünes Blattgemüse, frisches Wasser und, damit das Ganze nicht zu bitter schmeckt, Früchte. Für die Mengenverhältnisse gibt es keine strikten Vorgaben, Sie können also Ihrer Experimentierfreude freien Lauf lassen. Zur Geschmacksverfeinerung können Sie auch noch Kräuter oder anderes Gemüse beimengen, Sie werden immer wieder erstaunt sein, wie gut ein Smoothie schmecken kann!

Wann trinkt man seinen Smoothie?

Einen grünen Smoothie können Sie zu jeder Stunde des Tages trinken, denn Gesundheit kennt keine Uhrzeit. Als Vitaminbombe zum Frühstück ist ein Smoothie ebenso geeignet wie als Snack zwischendurch. Ebenso gut können Sie ihren Gästen bei der Kaffeejause oder beim Grillabend eine gesunde Überraschung kredenzen. An heißen Sommertagen können Sie dem Smoothie auch crushed Ice beifügen, das erfrischt.

Leckere grüne Smoothies

Einfach und schnell können Sie folgenden Smoothie zubereiten: Spinatblätter, Banane und kernlose Weintrauben in den Smoothimaker geben und mit ein wenig Wasser aufgießen- schon haben Sie ein wohlschmeckendes und gesundes Getränk für die ganze Familie. Geschmacksintensiver ist folgende Mischung: Blattspinat, Rucola, eine Mango und verschiedene Kräuter wie Zitronenmelisse, Petersilie und Majoran mixen und den frisch gepressten Saft von Orangen zufügen. Wenn Sie es besonders intensiv mögen, dann können Sie noch Ingwer und Pfefferminze zugeben. Diese Mischung ist durch die verschiedenen Kräuter besonders geschmacksintensiv. Einen Smoothie können Sie im Sommer auch als kalte Suppe servieren, ein Rezeptvorschlag dafür lautet: Avocados, Sellerieblätter, Spinatblätter, Gurke und Tomaten mixen, mit Wasser und Zitronensaft aufgießen und nach Geschmack mit Knoblauch oder Zwiebel verfeinern. Ihre Gäste werden begeistert sein!